/ihr Haus /ihr Haus /ihr Haus /ihr Haus /ihr Haus

die Zusammenarbeit des Bauherren mit den Fachkräften

  • In dieser Abteilung wird, wie das Haus und anderen Bau zu errichten erzählt sein, dabei das Werk und die Erfahrung verwendend.

    , das Haus Zu bauen sollen die Fachkräfte, und die Wirte des Grundstücks sollen ihnen helfen. Aber ein guter sachkundiger Helfer - die Sache nicht die Betriebsunterbrechung zu werden.

    ist Dieses Kapitel unter Berücksichtigung der Fragen der Bauherren, die nicht die Erfahrung in den Bauarbeiten haben, sowie der Fragen und der Antworten der häuslichen Meister, die mit einigen Prozessen des Baues bekannt sind geschrieben.

    und fragen andere Jene, ob sie den Spezialisten im Hausbau falls notwendig helfen können, dabei die Hilfsarbeiten erfüllend, wie diese Hilfe konkret zu verwirklichen.

    In Anbetracht der Wichtigkeit und der Komplexität des Themas, hat der Autor aus dem zahlreichen Material für diese Fragen nur ein Thema abgenommen: die Zusammenarbeit des unerfahrenen Bauherren mit der erfahrenen qualifizierten Fachkraft.

    Zunächst etwas allgemeiner Räte den Bauherren. Die Auswahl des typisierten Projektes soll und entsprechen den individuellen Anforderungen der Besitzer des Gartengrundstückes entsprechen., Nachdem die Lösung auf den Bau bekommen ist, muss man mit der großen Sorgfalt alles Notwendiges für den Bau des Hauses vorbereiten.

    Eine der Hauptbedingungen des erfolgreichen Baues ist das Vorhandensein der nahen Quelle des Wassers. Wenn es keine Wasserleitung gibt, so muss man den Brunnen machen oder, noch irgendwelche Quelle des Wassers finden.

    ist wer aus den beginnenden Bauherren Wenig weiß, dass "руЁхёёштэр " ist; das Wasser (d.h. Mit verschiedenen chemischen Beimischungen). Solches verschmutzte Wasser darf man für die Bauarbeiten keinesfalls anwenden, da nach einiger Zeit sie den Beton und den Zementmörtel zerstören wird, und die ganze Arbeit wird auf smarku gehen.

    soll Jeder Bauherr bis zur Ankunft der Spezialisten-Bauarbeiter und bis zur Zufuhr auf den Platz der Baustoffe die folgenden Arbeiten erfüllen:

    1. , das Grundstück Einzuzäunen.

    2. , die Grube für den Kalk vom Umfang 3X2 Auszureißen, der Tiefe 1,5 m an solcher Stelle, damit sie die Zustellung der Baustoffe nicht störte und war in der ausreichenden Entfernung von den Wänden des gebaut werdenden Hauses gelegen.

    3. , selbst wenn die primitive Tischler- und Schlosserwerkstatt (übrigens die Werkzeugsätze Auszustatten sollen auf dem Gartengrundstück immer, und nicht nur im Laufe des Baues) sein. Für die Aufbewahrung der Baustoffe, des Instruments und der Arbeitskleidung ist genügend es, den vorübergehenden Schuppen mit der Fläche des Fußbodens 3X3 den m
      zu errichten
    4. Für die Aufbewahrung des Zements zu erwerben oder solche Verpackung, damit der Zement (der Kasten mit dem Deckel, der Seite u.ä. nicht befeuchtet wurde zu machen). Der Sand und der Schotter von den Ziegel umzulegen, damit sie der Regen nicht verwischten, es ist noch besser, von etwas zu bedecken.

    den Ziegel, zu sortieren, in die Stapeln zu legen und, von der Plane oder dem Polyäthylenfilm zu bedecken, damit zu ihm die Feuchtigkeit nicht geriet. Der Wirt des Grundstücks soll dafür sorgen, dass die Baustoffe, die sich auf den Territorien befinden, den Lauf der Arbeiten und die weiteren Beförderungen nicht stören.

    Dieser einfach, aber gleichzeitig die notwendigen Veranstaltungen kann jeder Wirt des Gartengrundstückes erfüllen. Also, und ist weiter?

    ist seine Pflichten weiter werden komplizierter, da er beginnt, dem professionellen Bauarbeiter zu helfen. Hier der Fehler sein soll nicht, weil sie teuer später umgehen.

    Womit die konkrete Zusammenarbeit des Bauherren mit den Spezialisten anfängt, die das Haus auf dem Gartengrundstück bauen?


    alle Materialien der Abteilung " Es Ihnen selbst unter ёшыѕ"