/ihr Haus /ihr Haus /ihr Haus /ihr Haus /ihr Haus

die Gebühr der Pilze

  • ist die Gebühr der Pilze ein bemerkenswertes Laden von der Munterkeit für die Werktätigen der Stadt und des Dorfes. Die Jugend und die Alten, des Mannes und der Frau, die Arbeiter und die Gelehrten, begeistern sich die Kolchosbauer und die Künstler für die Pilzwanderungen identisch. Wohl, es ist der nützlichste Sport der Liebhaber der Waldpoesie. Er entwickelt die Beobachtungsgabe, die Konzentriertheit, die Scharfsichtigkeit, das Augenmass, die Geduld und das Extrakt unermüdlich chodoka. Es stammt der Pilzsammler viel Kilometer nach rossistomu dem Wald. Schon die Sonne ist hoch, es schneidet die Schultern der Strick, aber je der Korb ist schwerer, desto es als mehrere Freude dem Kassierer gibt.

    verbinden die Liebhaber der Gebühr der Pilze den Urlaub für den August. Es ist der am meisten Pilzmonat. Außer gubtschatych der Pilze, im August ist viel es aromatische leckeren echten Reizker, der Milchpilze u.a.

    haben die Pilzsammler ein Merkmal: wenn am Morgen satumanilis die Waldfernen, die Weiße Paare die Gipfel der Birken in Windeln wickelt, bedeutet, ist gekommen es ist höchste Zeit, hinter den Pilzen zu gehen. Der Nebel - das untrügliche Zeichen des Überflusses der Pilze.

    Im Waldreich der Pilze, entwickelt sich die Flora nach den Gesetzen. Die perwoletnije Pilze - "ъюыюёютшъш" (die Gleichaltrigen der Roggenähre), srediletnije - "цэштэшъш" (nach den Farben der Linde und der Heuernte in die Ernte), und dann - "ышё=юярфэшъш" - die Gleichaltrigen der Nüsse und der Preiselbeere. Erscheinen "ышё=юярфэшъш" in der Hälfte des Augustes und bis zu den Frösten.

    ist die Gebühr der Pilze eine Art Wissenschaft. Um umsonst, nicht zu bummeln, den leeren Korb nicht zu schleppen, werden wir die segenbringenden Räte bringen: wenn, wo wie die Pilze zu suchen.

    In nenastnoje den Sommer drehen Sie etwas weiter von den Bäumen: alle Pilze laufen auf die Weite hinaus, wachsen, wie die Pilzsammler, "эр ю=ёъюёш§х" sagen; auf otawe pokossa. Unter Krone ist die Erde schon kälter, sie ist auf sonnig poljanke wärmer...

    hängt der Erfolg der Pilzwanderung vom termingemäßen Start vor allem ab: besser nicht dospat, früher, bis zu, der Sonne aufzustehen, in die Pilzstelle auszureifen.

    Am besten, die Pilze sposaranku zu sammeln: in den Tau glänzen die Hüte der Pilze, sie sind sichtbarer, als unter der blendenden Sonne des Tages. Gegen die Sonne schimmert in den Augen rasnotrawje bunt, was stört, die Pilze zu bemerken.

    wichtig, und des Erdteiles zu wissen. Zum Baum ist nötig es unbedingt von der Nordseite zu kommen: dort gibt es als mehrere Pilze.

    Legen Sie in den Korb die Pilze von den Hüten nach unten. Die stark verschmutzten abgeschnittenen Pilze reinigen Sie vom Messer, damit den Korb und die Pilze nicht beschmutzt haben. Ganz schneiden Sie die Stiele plastintschatych der Pilze (ab die Milchpilze, walui, beljanki, openki, die Pilze-Schirme und andere, was auf sassolku gehen). Es werden nur die Stiele der echten Reizker, der Täublinge, der Pfifferlinge, der Champignon, wolnuschek abgegeben. Frisch bleiben die Pilze im Korb-pletenke aus den Weidenruten am besten erhalten. Die ideale Verpackung des Kassierers - flecht- aus dem Bast pechtar.

    beenden Viele Pilzsammler "ёхчюэ" kaum wird das Laub von den Birken umfliegen. Es ist der Fehler. Ende Oktober - des Novembers in pereprewschej, kann das nasse Laub nicht wenig jung borowitschkow finden.

    die Bestimmung der Qualität der Pilze. die Pilze kann man in die Nahrung in verschiedener Art anwenden: gebraten, geschmort, getrocknet, marinowannyje u.ä. sollen die Pilze, die für das Essen vorbestimmt sind, frisch, nicht wurmig, jung, dicht sein. Die sehr alten Pilze passen in die Nahrung nicht es ist nötig nicht sie abzureißen. Man muss sie in der Erde für das Assäen den Streit abgeben. Die in den frischen feuchten Pilzen enthalten seienden Eichhörner werden schnell zerlegt und erwerben die vergiftenden Eigenschaften. Deshalb die Pilze ist nötig es podgotowljat für den Konsum, die Marinade oder das Salzen, sowie für den Dörrkringel, bis sie ganz frisch.

    unterscheiden sich Einige Giftpilze durch das Aussehen nicht von essbar sehr, man muss sehr vorsichtig also sein und, nur solche Pilze sammeln, die Sie gut wissen.

    , die Giftpilze nach dem ätzenden Geschmack Zu unterscheiden ist es nicht empfehlenswert, da es nur in Bezug auf einige Arten der Knollenblätterpilze passt. Andere Giftpilze unterscheiden sich durch den ätzenden Geschmack ganz und gar nicht.

    Manchmal vor dem Löschen ziehen die Pilze obwariwajut vom salzigen kochenden Wasser das Wasser eben zusammen. Machen es für die Vorsicht. Einige Pilze kipjatjat, zum Beispiel, die Speisemorcheln, die die giftigen Stoffe enthalten, die unter dem Einfluß vom kochenden Wasser zerstört werden.

    , Bevor die Pilze zu kochen, sie muss man sorgfältig prüfen und, die der Verdacht erregen, sowie untauglich zum Gebrauch - nicht frisch oder ganz wurmig zurückwerfen.

    , weiter >>

    zu lesen

    alle Materialien der Abteilung " werden Diese Räte тёхь"